top of page
  • AutorenbildMeriç

Ölziehen in Ayurveda: Eine natürliche Methode für Mundhygiene und Gesundheit

Einführung in die alte Tradition des Ölziehens

Das Ölziehen ist eine jahrhundertealte Praktik aus der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda. Diese einfache, aber kraftvolle Methode zur Mundhygiene und Gesundheitsförderung hat in den letzten Jahren auch im Westen an Popularität gewonnen. Für Menschen, die keine oder nur wenig Erfahrung mit dem Ölziehen haben, bietet diese Praktik eine sanfte und natürliche Möglichkeit, die Mundgesundheit zu verbessern und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.


Was ist Ölziehen?

Beim Ölziehen wird ein hochwertiges Pflanzenöl - oft Sesamöl oder Kokosöl - im Mund für etwa 10-20 Minuten gespült. Während des Spülens zieht das Öl durch die Zähne und den Mundraum und soll Bakterien, Toxine und andere Verunreinigungen binden. Nach dem Spülvorgang wird das Öl (am besten in den Hausmüll und nicht ins Abwasser) ausgespuckt, und der Mund wird gründlich mit Wasser ausgespült.



Ölziehen mit Olivenöl oder Kokosfett
Ölziehen mit Olivenöl oder Kokosfett


Die Vorteile des Ölziehens

1. Mundhygiene und Zahnfleischgesundheit

Das Ölziehen kann zur Verbesserung der Mundhygiene beitragen, indem es Bakterien und Keime im Mundraum reduziert. Dies kann dazu beitragen, Mundgeruch zu reduzieren und die Gesundheit des Zahnfleisches zu fördern.

2. Entgiftung

Das Spülen des Mundes mit Öl kann helfen, Toxine aus dem Körper zu ziehen und die Entgiftungsprozesse zu unterstützen.

3. Hautgesundheit

Einige Menschen berichten von einer verbesserten Hautgesundheit als Nebeneffekt des Ölziehens. Dies könnte auf die Entgiftung und Reinigung des Körpers zurückzuführen sein.

4. Entspannung und Stressreduktion

Das Ölziehen kann als entspannend empfunden werden und dazu beitragen, Stress zu reduzieren.


Wie wird das Ölziehen durchgeführt?

  1. Wahl des Öls: Wähle ein hochwertiges Pflanzenöl wie kaltgepresstes Sesamöl oder Kokosöl. Diese Öle haben antimikrobielle Eigenschaften und sind für das Ölziehen besonders geeignet.

  2. Morgenroutine: Am besten wird das Ölziehen am Morgen auf nüchternen Magen durchgeführt. Vor dem Frühstück ist der ideale Zeitpunkt.

  3. 1 EL Öl: Nehme etwa einen Esslöffel des ausgewählten Öls in den Mund.

  4. Spülen: Spüle das Öl sanft durch die Zähne und den Mundraum. Versuche, das Öl durch die Zähne zu ziehen und es durch alle Bereiche im Mundraum zu bewegen. Achte darauf, es nicht zu schlucken.

  5. Zeit: Ziel ist es, das Öl etwa 10-20 Minuten im Mund zu behalten. Anfänger können mit 5 Minuten beginnen und die Zeit allmählich steigern.

  6. Ausspucken: Spucke das Öl nach dem Spülvorgang in den Müll. Achte darauf, es nicht in das Waschbecken zu spucken, da das Öl Abflussverstopfungen verursachen kann.

  7. Ausspülen: Spüle den Mund gründlich mit warmem Wasser aus, um eventuelle Rückstände zu entfernen.

  8. Zähneputzen: Putze deine Zähne wie gewohnt.

Wichtige Punkte beim Ölziehen

  • Das Ölziehen sollte nicht als Ersatz für eine regelmäßige Zahnhygiene angesehen werden. Es sollte als Ergänzung betrachtet werden.

  • Achte darauf, das Öl nicht zu schlucken, da es Bakterien und Giftstoffe aufgenommen haben kann.

  • Das Ölziehen kann für manche Menschen ungewohnt sein. Gib dir Zeit und bleibe konsequent, um die besten Ergebnisse zu erzielen.


Fazit: Die heilsame Praktik des Ölziehens

Ölziehen ist eine alte und bewährte Methode aus der Ayurveda-Tradition, die viele Vorteile für die Mundhygiene und das allgemeine Wohlbefinden bieten kann. Es ist eine sanfte und natürliche Praktik, die leicht in den Alltag integriert werden kann. Durch regelmäßiges Ölziehen können Menschen ihre Mundgesundheit verbessern und von den positiven Effekten auf den gesamten Körper profitieren.


32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page