top of page

Schwarzes Salz - Kala Namak

Aktualisiert: 14. März 2022

Was ist das schwarze Salz? Dieses Salz wird auch Kala Namak genannt und zugegeben ich musste mich am Anfang wirklich daran gewöhnen. Es riecht ein wenig nach verfaulten Eiern. Das macht die in diesem Salz vorhandene Schwefelverbindungen aus. Es ist bekannt für seinen stark-würzigen Geschmack & Duft. Heute ist es aus unserer ayurvedischen Küche nicht mehr wegzudenken. Es ist ein wunderbarer Ersatz für Gemüsebrühe, welche oft Hefe als Zusatz enthält. Hefe vertrage ich nicht besonders, deswegen war ich sehr glücklich über diese Alternative.

Dieses naturbelassene Salz hat einen hohen Anteil an Eisenoxiden, welcher der Grund für die rosa-graue Farbe ist. Diese Verbindungen entstehen durch die Verarbeitung mit Haritaki Früchten. Hier werden keinerlei chemische Stoffe oder Rieselhilfen hinzugefügt.

Ich kann dieses Salz sehr empfehlen. Denn alles, was ich damit würze schmeckt viel intensiver und kann als natürlicher Geschmacksverstärker genutzt werden. Ich empfehle es besonders für Suppen, Saucen, Aufstriche & Saucen.

Ein guter Tipp ist dieses Salz auf ein Avocadobrot zu streuen. Es ist ein perfekter Eiersatz. Da die Avocado zu einem immer größerem Umweltproblem wird, ist diese bei uns nur noch sehr selten zu finden.

Für unsere ayurvedische Küche kaufen wir dieses Salz kiloweise. Ich empfehle es erstmal mit einer kleinen Packung auszuprobieren. Erhältlich ist es in gut sortierten Bioläden. Wer es online bestellen möchte findet es hier.

Habt Ihr schon Erfahrungen mit Kala Namak machen können? Schreibt uns gerne in unsere Kommentare. (Instagram, Facebook oder auch hier!)

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page